Direkt zum Hauptbereich

Nützliche Gratis-Software - 8 kleine Schätze

Im Laufe der Jahre ist die Zahl der qualitativ hochwertigen Freeware-Programme, die im Internet verfügbar sind, stark gewachsen. Darunter befinden sich nicht nur kleine Utilities, sondern auch Software, auf die ich mittlerweile nur unter großem Bedauern verzichten würde. Die vorgestellten Programme sind fast alle Vollversionen ohne Werbung. Also nun - ohne weitere Umschweife hier eine kleine Auswahl:

1. SpamBayes verwende ich als MS-Outlook-Addin, um unerwünschte Nachrichten abzufangen. Das Programm lernt aus bereits gefilterten Nachrichten. Die Bedienung ist sehr einfach, die Konfiguration intelligent durchdacht. Es erzielt - zumindest für mich (ich erhalte mindestens 50 Spam-E-Mails pro Tag) - eine Trefferquote von über 95%. Nur in Englisch erhältlich, was aber aufgrund der wenigen Benutzer-Funktionen wohl für alle verkraftbar sein sollte.

2. TUGZip: Ein guter Ersatz für WinZIP. Kennt alle gängigen Kompriomierungsformate und kleidet sich in eine hübsche Oberfläche. Deutschsprachige Version ist verfügbar.

3. Notepad2: Ein für die kleine Größe unglaublich guter Editor und vor allem als Notepad-Ersatz wärmstens zu empfehlen. Das Highlight: Syntax-Highlighting für alle möglichen Programmiersprachen und Textformate. Außerdem startet es aufgrund der geringen Größe sehr schnell.

4. Microsoft Antispyware: Erstaunlich, was auf dem eigenen System so alles laufen könnte. Die Software, die sich automatisch aktualisiert wird, bietet Schutz gegen Spy-, Malware und anderem Ungeziefer. Zur Zeit in Betaphase. Wird wohl irgendwann kostenpflichtig oder in Windows Vista einfließen. Derzeit leider lediglich in Englisch.

5. RSS Bandit: Könnte ohne ihn nicht mehr sein: RSS Reader (RSS/Atom Feed Aggregator). Geschrieben in C# (.NET Framework 1.1 muss installiert sein). Beinhaltet auch einen integrierten Web-Browser (IE) mit Tab-Funktionen. D.h., neue Seiten werden in Karteikarten innerhalb des Programms geöffnet.

6. FreeDownloadManager: Verwaltet Downloads, damit nicht immer diese Browser-Fenster im Weg stehen. Sehr komfortabel und nett gemacht. Optimiert in Bezug auf Geschwindigkeit (parallele Downloads), Timer-Funktion u.v.m.

7. Network Stumbler: Für Wireless-Netzwerk-Administratoren und jene, die es werden wollen. Eignet sichhervorragend, um mal die eigene Wohnung oder das Büro auf blinde Flecken zu untersuchen. Zeigt die Verbindungsstärke grafisch in Echtzeit an.

8. MSN Desktopsuche oder Google Desktopsuche: Nie wieder Zeit verschwenden und Dateien auf dem eigenen Computer suchen. Innerhalb von Sekunden die gewünschten Informationen finden (E-Mails, Dateien).

An dieser Stelle ein Dankeschön an alle Autoren! Ich hoffe, sie erhalten zumindest viel gutes Karma, ansonsten meine Bewunderung und Anerkennung.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Befehle der Eingabeaufforderung

Wer kann sie alle aufzählen. Auswendig bestimmt nicht. 95% davon habe ich wohl noch nie im Leben verwendet:ASSOC
Zeigt Dateierweiterungszuordnungen an bzw. ändert sie.AT
Legt eine Zeit fest, zu der Befehle und Programme auf diesem Computer ausgeführt werden. ATTRIB
Zeigt Dateiattribute an bzw. ändert sie. BREAK
Schaltet die erweiterte Überprüfung für STRG+C ein bzw. aus. CACLS
Zeigt Datei-ACLs (Access Control List) an bzw. ändert sie. CALL
Ruft eine Batchdatei aus einer anderen Batchdatei heraus auf. CD
Zeigt den Namen des aktuellen Verzeichnisses an bzw. ändert diesen. CHCP
Zeigt die aktive Codepagenummer an bzw. legt diese fest. CHDIR
Zeigt den Namen des aktuellen Verzeichnisses an bzw. ändert diesen. CHKDSK
überprüft einen Datenträger und zeigt einen Statusbericht an. CHKNTFS
Zeigt die Überprüfung des Datenträgers beim Start an bzw. verändert sie. CLS
Löscht den Bildschirminhalt. CMD
Startet eine neue Instanz des Windows-Befehlsinterpreters. COLOR
Legt die Hintergrund- und Vordergrundfarben für …

Serverseitige Kommentare in ASP.NET

Wer einen Code-Block in der HTML/XML-Ansicht in aspx-Seiten oder ascx-Controls kommentieren möchte, kann dies mit folgenden Zeichenfolgen machen:

<%--
Auskommentiertes HTML/CODE/Markup.
Alles innerhalb dieses Blockes wird von ASP.NET nicht geparst oder kompiliert.
<%# Eval(“SomeProperty”) %>
--%>

Sehr hilfreich, wenn man das weiß und anwenden kann. Normale HTML-Kommentarzeichen haben den großen Nachteil, im Quellcode des Browsers aufzuscheinen.

SSL/https erzwingen mit IIS (Windows Server 2003)

Kürzlich musste ich eine Webapplikation rein über SSL (https, Port 443) zugänglich machen und eine automatische Weiterleitung an die sichere Adresse einstellen. Ich fragte mich, wie ich das machen könnte, ohne zwei virtuelle Websites zu erstellen.Ich habe das auf folgende Weise bewerkstelligt. Unter Eigenschaften der Website im Reiter "Verzeichnissicherheit" im letzten Abschnitt "Sichere Kommunikation" den Bearbeiten-Knopf drücken und dort einstellen, dass SSL erforderlich ist (erste Checkbox). Achtung: Das bewirkt, dass alle http-(Port 80)-Anfragen einen HTTP-Fehler im Browser bewirken und zwar den Fehler mit dem Code 403;4 ("Forbidden SSL required"). Diesen Umstand kann man nun ausnützen, indem man eine benutzerdefinierte Fehlermeldung einstellt.Dazu erstellen wir zuerst ein simples asp-Script<%@ Language=VBScript %>
<%
If Request.ServerVariables("SERVER_PORT")=80 Then
   Dim strSecureURL
   strSecureURL = "https://"
   strSecure…