Direkt zum Hauptbereich

Bücher aus der Fernsehserie "Lost"

Die Sommerpause für alle Lost-Fans in den USA und überall sonst auf der Welt warten Zuschauer gespannt auf die dritte Staffel. Ich möchte selbst wieder mal viel lesen. Hier eine kleine Sammlung von Literatur, die uns die Autoren der US-amerikanischen Fernsehserie "Lost" in die Handlung geschmuggelt haben:

Fjodor M. Dostojewski: Die Brüder Karamasow (Folge 2x15 Maternity Leave)
John gibt das Buch dem Mann, der sich als Henry Gale ausgibt. Die Brüder Karamasow - in manchen Ausgaben auch: Karamasoff - ist der letzte Roman des russischen Schriftstellers Fjodor Dostojewski, geschrieben in den Jahren 1878-1880. Sigmund Freud soll gesagt haben, dass die Brüder Karamasow der beste Roman ist, der jemals geschrieben wurde.

Lewis Carroll: Lewis Caroll: Alice im Wunderland (Alice's Adventures in Wonderland) - In der ersten Staffel gibt es einen Dialog zwischen John und Jack. John erzählt vom weißen Hasen.

Und das nach all den Jahren (After All These Years)

Ambrose Bierce: Der Vorfall an der Eulenfluss-Brücke - John hält dieses Buch im "Hatch" und scheint darin nach losen Blättern zu suchen.

Ein Kinderbuch: Judy Blume: Are You There, God? It's Me, Margaret - Sawyers Lektüre in der FOlge "The Whole Truth" in der zweiten Staffel.

Charles Dickens: Our Mutual Friend (Unser gemeinsamer Freund) - Im Finale der zweiten Staffel erklärt Desmond, dass er dieses Buch als letztes in seinem Leben lesen wolle, nachdem er bereits alle andere Büch von Charles Dickens gelesen hat.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Befehle der Eingabeaufforderung

Wer kann sie alle aufzählen. Auswendig bestimmt nicht. 95% davon habe ich wohl noch nie im Leben verwendet:ASSOC
Zeigt Dateierweiterungszuordnungen an bzw. ändert sie.AT
Legt eine Zeit fest, zu der Befehle und Programme auf diesem Computer ausgeführt werden. ATTRIB
Zeigt Dateiattribute an bzw. ändert sie. BREAK
Schaltet die erweiterte Überprüfung für STRG+C ein bzw. aus. CACLS
Zeigt Datei-ACLs (Access Control List) an bzw. ändert sie. CALL
Ruft eine Batchdatei aus einer anderen Batchdatei heraus auf. CD
Zeigt den Namen des aktuellen Verzeichnisses an bzw. ändert diesen. CHCP
Zeigt die aktive Codepagenummer an bzw. legt diese fest. CHDIR
Zeigt den Namen des aktuellen Verzeichnisses an bzw. ändert diesen. CHKDSK
überprüft einen Datenträger und zeigt einen Statusbericht an. CHKNTFS
Zeigt die Überprüfung des Datenträgers beim Start an bzw. verändert sie. CLS
Löscht den Bildschirminhalt. CMD
Startet eine neue Instanz des Windows-Befehlsinterpreters. COLOR
Legt die Hintergrund- und Vordergrundfarben für …

Serverseitige Kommentare in ASP.NET

Wer einen Code-Block in der HTML/XML-Ansicht in aspx-Seiten oder ascx-Controls kommentieren möchte, kann dies mit folgenden Zeichenfolgen machen:

<%--
Auskommentiertes HTML/CODE/Markup.
Alles innerhalb dieses Blockes wird von ASP.NET nicht geparst oder kompiliert.
<%# Eval(“SomeProperty”) %>
--%>

Sehr hilfreich, wenn man das weiß und anwenden kann. Normale HTML-Kommentarzeichen haben den großen Nachteil, im Quellcode des Browsers aufzuscheinen.

SSL/https erzwingen mit IIS (Windows Server 2003)

Kürzlich musste ich eine Webapplikation rein über SSL (https, Port 443) zugänglich machen und eine automatische Weiterleitung an die sichere Adresse einstellen. Ich fragte mich, wie ich das machen könnte, ohne zwei virtuelle Websites zu erstellen.Ich habe das auf folgende Weise bewerkstelligt. Unter Eigenschaften der Website im Reiter "Verzeichnissicherheit" im letzten Abschnitt "Sichere Kommunikation" den Bearbeiten-Knopf drücken und dort einstellen, dass SSL erforderlich ist (erste Checkbox). Achtung: Das bewirkt, dass alle http-(Port 80)-Anfragen einen HTTP-Fehler im Browser bewirken und zwar den Fehler mit dem Code 403;4 ("Forbidden SSL required"). Diesen Umstand kann man nun ausnützen, indem man eine benutzerdefinierte Fehlermeldung einstellt.Dazu erstellen wir zuerst ein simples asp-Script<%@ Language=VBScript %>
<%
If Request.ServerVariables("SERVER_PORT")=80 Then
   Dim strSecureURL
   strSecureURL = "https://"
   strSecure…